Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Allgemein

Coronavirus SARS-CoV-2: Hotline, Fragen und Antworten

Veröffentlicht: Mittwoch, 11.03.2020
Autor: Webmaster

Das „Corona-Virus“ und die täglichen Meldungen haben das Leben in Deutschland fest im Griff. Deshalb gilt es besonnen und ohne Panik zu agieren. Bereits einfache Maßnahmen können helfen, eine Übertragung und Verbreitung des „Corona-Virus“ zu erschweren. Darauf weist das Gesundheits- und Veterinäramt der Landeshauptstadt Magdeburg hin. Bürger*innen, die Fragen oder Anregungen zum Thema haben, können sich unter verschiedenen Service-Nummern an die Landeshauptstadt Magdeburg wenden. So ist die allgemeine Behörden-Rufnummer 115  montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr besetzt.

Außerdem ist das Gesundheitsamt unter den beiden Telefonnummern:

540 6036
540 6037
540 6038 bzw.

540 6001

erreichbar.
 

Corona ist nicht gleich Corona

Als Corona-Virus wird der eigentliche Stamm des Virus‘ bezeichnet, der bereits Mitte der 1960er Jahre identifiziert wurde. Ähnlich wie bei Grippe-Erregern mutiert dieser Stamm und entwickelt sich (in der Regel) zu gefährlicheren Erregern, deren Erkrankungsverlauf oftmals erst erforscht werden müssen, bevor Behandlungsmethoden ergriffen werden können.

Im Falle des umgangssprachlich genannten „Corona-Virus“ handelt es sich medizinisch gesehen bereits um eine Mutation des Stammes, die eine schwere Atemwegs-Erkrankung nach sich ziehen kann.

Eine dieser Mutationen ist der „Corona SARS-CoV-2“ – die Abkürzung „SARS“ ist die englische Abkürzung für „severe acute respiratory syndrome“ und bedeutet im deutschen „Schweres Akutes Atemwegssyndrom“. Die Erkrankung selbst wird als „Covid-19“ bezeichnet. Covid steht für Corona Virus Disease und bedeutet auf Deutsch Corona-Virus-Erkrankung. Die Zahl 19 steht hierbei für 2019 – also dem Jahr, in dem die Krankheit nachweislich ausgebrochen ist.
 

Aktuelle Zahlen durch das Robert-Koch-Institut und die WHO

Laut Robert-Koch-Institut und den von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorliegenden Fallzahlen ist der Krankheitsverlauf bei 4 von 5 Menschen, also bei 80 Prozent, eher mild. (Stand Februar 2020)

Verlässliche Angaben möglicher Sterberaten gibt es nicht, da davon auszugehen ist, dass aufgrund der überwiegend mild verlaufenden Erkrankung nicht alle Infektionsfälle erfasst sind.

Als Menschen mit erhöhtem Risiko gilt die Altersgruppe über 60 Jahre und Menschen mit Grunderkrankungen. Hierzu zählen beispielsweise Herzkreislauferkrankungen, Diabetes und Erkrankungen des Atmungssystems. Die aktuell nachweislich meisten Todesfälle traten bei Über-80-Jährigen auf. Diese Angabe beruht auf das Land mit den derzeit meisten Infektionsfällen China. Stand (Februar 2020)

Die Inkubationszeit, also die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch, kann bis zu 14 Tage betragen. Im Durchschnitt beträgt sie 5 bis 6 Tage.

Für detaillierte Informationen gibt es unter Fragen und Antworten des Robert Koch Instituts
 

Wie kann sich geschützt werden?

Bereits einfache Maßnahmen wie das Einhalten von Hygieneregeln, die im Übrigen auch bei „normalen“ Erkältungs- und Grippeinfektionen gelten, helfen dabei das Risiko einer Infektion und Verbreitung zu verringern.

  1. Halten Sie ausreichend Abstand zu Menschen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben.
  2. Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch- und entsorgen Sie das Taschentuch.
  3. Halten Sie die Hände vom Gesicht frei; vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.
  4. Waschen Sie regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Ihre Hände mit Wasser und Seife, insbesondere nach Husten, Niesen oder Naseputzen.
  5. Zusätzliche Händedesinfektionsmittel sind nicht notwendig.
  6. Atemmasken für den privaten Schutz sind nicht notwendig und reduzieren nicht die Infektionsgefahr.
  7. Für eine gewisse Zeit sollten wir das Händegeben unterlassen.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing